Das Geheimnis eines erfolgreichen MMA-Trainings basiert auf der Erkenntnis, dass es sich bei diesem Sport nicht lediglich um Bodentechniken und/oder Standtechniken handelt. MMA hat sich zu einer eigenen Sportart entwickelt. Gerade die Verbindung der einzelnen Elemente und andere Besonderheiten machen MMA so einzigartig.

 

Der Läufer läuft, der Schwimmer schwimmt und der Kämpfer? Der muss kämpfen! Aus dieser einfachen aber elementaren Logik basiert unser Training auf vielen Übungen, die nicht nur die Techniken, sondern auch die komplexe Form vom Kampf beinhalten.

 

Allerdings ist es uns dabei wichtig, dass alle Übungen kontrolliert und dem jeweiligen Leistungsstand entsprechend ausgeführt werden. Unser Ziel sind keine übertrieben harten Sparringseinheiten, sondern Kampfsitutation und Übungen, die das Vertrauen in die erlernten Techniken aufbaut und langsam steigert. Es ist ein großer Unterschied einen Boxsack mit Techniken zu "bearbeiten" oder vor einem anderen Kämpfer zu stehen, der sich bewegt und auch versucht, seine eigenen Techniken durchzusetzen.

 

Gerade der Beginner ist hier sehr schnell überfordert und verliert den Glauben an seine Fähigkeiten. Unser Ziel ist genau das Gegenteil!